Systemrelevanz

PCI (Project of Common Interest)

Das Projekt NeuConnect ist als PCI-Vorhaben von der Europäischen Kommission bestätigt worden (siehe Anhang VII B. 1.20 der VO (EU) 2020/389).

Das Projekt wird von der Europäischen Kommission als ein Projekt mit positiven Effekten für die Erreichung der umweltpolitischen Ziele sowie zur Verbesserung der Versorgungssicherheit und als Teil zur Verwirklichung eines Elektrizitätsbinnenmarkts beurteilt und gilt damit als PCI.

Gemäß Art. 7 Abs. 1 TEN-E VO begründet der PCI-Status die Erforderlichkeit des Vorhabens in energiepolitischer Hinsicht. Damit ist der Bedarf für das Projekt auf europäischer Ebene bestätigt worden. Die nationale Umsetzung dient folglich der Umsetzung und Durchführung des Unionrechts im Sinne des § 1 Abs. 3 EnWG.

Netzentwicklungsplan

Das NeuConnect Projekt ist im Netzentwicklungsplan Strom für 2030 (2019) nach den §§ 12b ff. EnWG enthalten.

Bundesbedarfsplan

Das NeuConnect Projekt ist im aktuellen Entwurf zur Änderung des Bundesbedarfsplangesetzes enthalten (vgl. Vorhaben Nr. 70 der Anlage “Bundesbedarfsplan” zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesbedarfsplangesetzes und anderer Vorschriften vom 19.10.2020, BT-Drs. 19/23491). Das Gesetz wird voraussichtlich Anfang 2021 im Bundestag verabschiedet. Damit wird der Bedarf für das Vorhaben auch gesetzlich bestätigt.

ENTSO-E

Im Ten-Year Network Development Plan 2018 (TYNDP) der ENTSO-E (European Network of Transmission System Operators for Electricity) nach Artikel 8 der Verordnung (EG) 714/2009 ist das NeuConncet Projekt berücksichtigt.